Über uns

Chronik

2015

  • Die Idee Federkitzler herzustellen entstand
  • Der erste Federkitzler (Classic) entstand
  • Federkitzler Classic wurde leicht modifiziert und zum Verkauf angeboten

2016

2017

  • Das Magazin "Barbara" (Barabara Schöneberger) zeigte kostenfrei unsere Federkitzler zu einer ihrer Kollektionen (Danke dafür)
  • Federkitzler Deluxe entstand
  • Federkitzler Soft entstand
  • Die erste Echtleder Peitsche entstand

2018

  • 06/2018  geht der Onlineshop wegen großen Umbaumaßnahmen offline
  • Federkitzler Mini, Belly und Palm entstand
  • Federkitzler Slim wurde etwas angepasst und heißt nun Slim 2.0 - er ist mit etwas größeren Federn bestückt
  • 11/2018 startet Federkitzler mit einem neuen Onlineshop und neuer Ebayanbindung



Über uns - Die Geschichte kompakt zusammengefasst


Die Idee

Zunächst war es eine Schnapsidee… Um das Sexleben zu verbessern und etwas zu verändern kauften wir bei diversen Händlern Sexspielzeug und Accessoires. Leider stellten wir zu Hause beim Benutzen fest, dass wir fast nur billigen Kunststoff und Synthetik-Artikel in der Hand hielten. Man muss dazu sagen, wir griffen nicht zu den günstigsten Artikeln. Rückgabe ausgeschlossen, da Hygieneartikel. Leicht verärgert kam uns in der darauffolgenden Nacht die Idee solche Sachen selbst zu erstellen.

Nach intensiven Markt-Recherchen stellten wir fest, dass wohl schon andere eine Ähnliche Idee hatten – und diese auch hervorragend umsetzen. Wir fanden für viele Spielzeuge gute Ansprechpartner, egal ob Sex-Maschinen, Dildos/Vibratoren, Pranger oder Peitschen, jedoch keinen für hochwertige Federkitzler. Alle Federkitzler die wir bestellten verloren nach der Zeit entweder ihre Synthetik-Federn oder waren so billig verarbeitet, dass scharfkantige Plastikgriffe den sinnigen Akt störten. In solchen Momenten kommt es wirklich auf das Detail an.

Es ist ja auch ein Unterschied, ob du beim Restaurant deiner Wahl mit hochwertigem Edelstahlbesteck oder mit einer Plastikgabel isst, dachte ich mir. Probiert es mal aus, ihr werden überrascht sein. So entschieden wir zunächst Federkitzler zu entwickeln und unser Portfolio eventuell später mit anderen Artikeln zu erweitern.

 
Die Umsetzung

Das Brainstorming begann und erste Zeichnungen wurden erstellt um den Weg zu ebnen. Wichtige Aspekte bei der Gestaltung waren das richtige Material, weiche echte Federn, Nachhaltigkeit, ein warmer Griff und ein gutes Preis-/leistungs-Verhältnis. Es vergangen einige Monate und zahlreiche Prototypen unterschiedlicher Materialien und Größen. Kurz nach der Veröffentlichung von Fifty Shades of Grey im Jahr 2015 war der erste fertige Federkitzler geboren – Federkitzler Classic nannten wir ihn.

Wir überlegten unseren Artikeln niedliche Namen zu geben, entschieden uns aber dagegen. Viel wichtiger war es uns ein "Standard" (der Prototyp trug ursprünglich diesen Namen) für die Federkitzler-Branche zu setzen, "Classic" zeigt einen zeitlosen Charakter mit guten Qualitäten an dem sich weitere Exemplare orientieren sollen.

Mit dem Federkitzler Classic (Schwarzer Stab - Rote Federn für 17,90€) schufen wir ein Produkt, das zunächst immer noch als Schnaps-Idee einzuordnen war. Kommentare von Freunden und Bekannten wie: „Staubwedel gibt’s doch schon“ oder „sowas bekommt man doch in China für 3 Euro“ spornten uns weiter an;). Also stellten wir insgesamt 10 Stück her und boten sie als Privatverkäufer bei Ebay an. Es mussten keine 2 Wochen vergehen, waren alle 10 Federkitzler verkauft. Einige hinterließen sogar eine Bewertung, dass dies der schönste Federkitzler sei, den sie je gesehen haben – Danke für dieses Feedback.

Wir wussten, dass es dafür keinen wirklichen Markt gab, aber das überraschte selbst uns. 10 Weitere wurden erstellt und wieder angeboten… Nach weiteren zwei/drei Wochen entschieden wir uns passende Partner für unsere Materialien zu suchen um uns auch preislich in den Markt zu integrieren.

Unser Ziel: Qualität statt Masse

So edel wie möglich, so teuer wir nötig.

Wir wollten uns, von der nennen wir es mal Konkurrenz, absetzen und experimentierten mit weiteren Farbmöglichkeiten. Viele Federfarben waren das Eine, eine solide Auswahl an Staboptiken das Andere. Zahlreiche Möglichkeiten selbst zu gestalten, je nach Schlafzimmereinrichtung und Vorlieben. So entstanden die Holzstaboptiken „Buche Natur“, „Schwarz“, „Weiß“, „Mahagoni“ und „Nussbaum“. Alle aus Buchenholz gebeizt, ausgenommen Buche Natur. Nun kann sich jeder, passend zu seinen Vorlieben, für seinen Federkitzler entscheiden. Und ich behaupte mal, nicht teurer als ein handelsüblicher Plastikkitzler.

Um unsere Preise niedrig halten zu können, konzentrieren wir uns auf das Wesentliche. Wir verzichten auf eine teure Produktverpackung, die letztendlich der Kunde bezahlt. Sei es ein kostspieliger Versand aufgrund der großen Verpackung oder der Verpackungsdruck. Wir bieten mittlerweile viele verschiedene Federkitzlergrößen an, d.h. wir müssten viele verschiedene Verpackungen drucken lassen und das für Druckereien in „Kleinstmengen“, somit läge EINE Verpackung bei mindestens 3-4 €, bei einem Druckdiscount bemerke.

Eine Umfrage hat ergeben, dass bei über 85% der Befragten die Verpackung für solche Produkte nicht wichtig seien, und „sowieso nur im Müll landen“. Die restlichen 15% befragten wir erneut, ob sie den Mehrpreis für eine Verpackung bezahlen würden. Hier gaben überwiegend alle ein klares „Nein“ an. Lediglich einer Hand voll Befragten war der Preis egal. Dies bestätigt auch das Feedback unserer Kunden!
 

Der erste Onlineshop

Wir reservierten uns die Domain www.federkitzler.de und gingen mit unserem ersten Onlineshop Anfang 2016 online.

Bis im Juni 2018 war dieser online. Wir planten einen Umzug und Erweiterung unserer Räumlichkeiten, Privat wie für Federkitzler.de. Im Zuge dessen sollte auch das Federkitzler-Portfolio vergrößert werden. Daher schalteten wir den Shop zunächst auf offline.

Im November 2018 war es endlich so weit. Neuer Shop mit einer besseren Performance, auch für Smartphones optimiert, ein Sortiment von insgesamt sieben Federkitzlern und eine größere Werkstatt mit Lager waren entstanden.

Die Zukunft
Es ist nicht zu verleugnen, wir leben in einer Welt des schnellen Wandels. Es wäre wohl nur Spekulation, wenn wir die Zukunft voraussagen würden.

Unsere Absicht ist es jedoch den Menschen noch vielen Jahre Federkitzler und andere tolle Produkte zu fairen Preisen anbieten zu können. Unser Portfolio soll stets wachsen und andere Produkte sollen entstehen. Es wird jedoch Zeit vergehen bis alle Produkte, die wir im Kopf und auf Papier haben, auch umgesetzt und entwickelt sind. Wir möchten weiterhin alles in Handarbeit herstellen und uns nicht in die Hände industrieller Fertigung legen.